Kategorie: Basenfasten

Basenfastenretreat im Allgäu 2020

Basenfastenretreat im Allgäu 2020
Ein besonderes Erlebnis für den Körper!

Nach dem großen Erfolg im Frühjahr 2019 bieten wir im Mai 2020 für zwei Gruppen das Basenfastenretreat an. Sechs Tage Auszeit für den Geist und Auftanken für Körper und Seele. Sechs Tage Zeit für Dich, ausruhen, Neues erfahren und die Natur geniessen.

ES BEGRÜSSEN DICH:

Heike Sebald, Kneipp-Gesundheitspädagogin seit 2006 und erfahrene Basenfasten- beraterin seit 2015. Inzwischen durfte ich über 100 Personen im Alter zwischen 12 und 83 Jahren intensiv beim Basenfasten begleiten.

Sylvia Flettner-Mayer, Heilpraktikerin und Sozialpädagogin (Dipl. FH).
In 14-jähriger Praxis ist es mir ein großes Anliegen, die Gesundheit der Patienten im Gespräch und in wohltuenden Behandlungen mit Wirbelsäulentherapie, osteopathische Techniken und Meridianbehandlungen und Shiatsu, zu fördern.

Anita Stark, Hotelbesitzerin im Hotel „Zum Senn“ und Team in Oberjoch im Allgäu Kneipp-Gesundheitstrainerin

Weiterlesen

Basenfastenretreat im Allgäu – Unser „Kraftpaket“ für Dich

Ein Erlebnis für den Körper
Eine Auszeit für den Geist
Ein Auftanken der Seele

Eine ganz besondere Reise erwartet Dich beim Basenfastenretreat.
Deine beiden Kursleiter sind ein eingespieltes Team, die schon mehrere Seminare zusammen leiteten (zu den Themen Hildegard von Bingen und Kneipp sowie Burnout Seminare)
Heike Sebald, Kneipp-Gesundheitspädagogin und Basenfastenberaterin
Sylvia Flettner-Mayer, Heilpraktikerin, Shiatsutherapeutin und Diplomsozialpädagogin

Wieso wir diesen Namen ausgesucht haben?
Retreat bedeutet: Zurückziehen, Besinnung, Einkehr, auch spirituelle Ruhephase, Rückzug von der gewohnten Umgebung – Genau das ist es!

Wie jede Reise beginnt auch unser Basenfastenretreat erst einmal zu Hause… Weiterlesen

Basenfasten im Sommer – besonders einfach!?!

Erfahren Sie hier 7 Gründe warum…

Das Fasten ist hauptsächlich zur Fastenzeit vor Ostern, im Frühjahr oder im Herbst ein sehr angesagtes Thema. Gerne auch gleich nach Neujahr, die guten Vorsätze und so…
Im Sommer ist das Fasten wenig populär, ist kaum Thema in den Medien und Zeitschriften. Doch gerade in diesem heißen Sommer 2019 ist mir die Einfachheit des Basenfastens in dieser Jahreszeit so richtig bewusst geworden. Warum? Wie komme ich darauf? Ich beobachtete meinen Körper und die Natur etwas genauer und stellte Folgendes fest: Weiterlesen

Basenfasten – finden Sie zu neuer Vitalität!

„Verzicht nimmt nicht, Verzicht gibt,
Verzicht gibt den Zauber des Einfachen“

Basenfasten ist die wesentlich mildere Form der Entlastung des Stoffwechsels bzw. der Entschlackung des Körpers, als es beispielsweise beim Fasten der Fall ist. Beim Fasten wird für einen bestimmten Zeitraum etwa ein bis zwei Wochen komplett auf feste Nahrung verzichtet. Beim Basenfasten wird ebenfalls verzichtet, aber nur auf säurebildende Lebensmittel.

Dadurch läuft die Stoffwechselarbeit wie gewohnt weiter. Das hat den Vorteil, dass die Ausscheidung von Schlacken langsamer und schonender abläuft. Somit sind Heilkrisen wie z.B. Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel… auf 1-2 Tage beschränkt. Hat sich der Körper erst von lästigem Ballast befreit, fühlen Sie sich mit jedem Tag vitaler. Jetzt haben Sie auch die Möglichkeit sich von alten Gewohnheiten zu verabschieden.

Ein weiterer Vorteil des Basenfastens ist, dass der Stoffwechsel nicht komplett runterfährt, wie beim Fasten. Durch die regelmäßigen Mahlzeiten, fühlen Sie sich wohl und satt. Heißhunger oder Gelüste auf Süßes sind spätestens ab dem dritten Tag tabu.

Es werden also drei Mahlzeiten am Tag, hauptsächlich bestehend aus Obst, Gemüse, Samen, Nüssen, Kräuter und Keimlingen, mit Genuss verzehrt. Wenn der Süßhunger kommt sind Trockenfrüchte ein hervorragend basenbildendes Naschwerk. Die Vielfalt der Natur schenkt uns alles was wir für die Regeneration und dem Aufbau gesunder Zellen brauchen.

Essens-und Genussregeln spielen ebenfalls eine bedeutende Rolle beim Basenfasten. „Achtsames Essen verbindet uns mit der Nahrung, die uns von der Natur, den Lebewesen und dem Kosmos geschenkt wird, und drückt unsere Dankbarkeit dafür aus“ Thich Nhat Hanh

Während der Kur erhalten Sie wertvolle Tipps und Rezepte, die Sie für eine ausgeglichene Ernährung nach der Basenfastenzeit jederzeit wieder gerne zubereiten und genießen werden. Bewusste Ernährung ist reine Sinnen- und Gaumenfreude! Frisch, knackig, einfach gut – das ist es was Ihnen nach der Basenfastenzeit als großer Schatz im Leben bleiben wird.

Wie läuft der Basenfastenkurs mit Heike Sebald ab?

Im Kurs sind max. 10 Teilnehmer/innen. Über einen Zeitraum von vier Wochen ist genug Zeit, langsam in das Thema hineinzuwachsen, sich schrittweise neue Einkaufs-und Essgewohnheiten anzueignen. In Ihrem persönlichen Basenfastentagebuch, können Sie Erfahrungen, Bedenken, Ängste, Erfolge, den Verlauf der Kur festhalten. Das kann eine gute Hilfe zur einer erfolgreichen Kur sein. Von meiner Seite her, bekommen Sie für das Tagebuch folgende, ausführliche Informationen:

  • Basische Körperpflege auf Ihre Bedürfnisse und Ihren Typ ausgelegt
  • Die Heilkraft des Wassers zur Stärkung der Lebenskräfte nützen
  • Was sind säurebildende und was sind basenbildende Lebensmittel?
  • Welche Regeln sind entscheidend für den Erfolg der Kur?
  • Wie können Sie Ihren Darm zusätzlich unterstützen, „Altlasten“ loszuwerden?
  • Wie können Sie Entgiftungsprozesse gut unterstützen, nicht unterdrücken?
  • Wie geht es nach dem Basenfasten weiter?
  • Rezeptideen
  • Gestaltung eines basischen Buffets

 

LINK PROGRAMM